Jiu-Jitsu Kämpfer des Akita-Inu-Dojo erfolgreich bei Amsterdam Open

DSC03914

Bei den diesjährigen Amsterdam Open im Brasilianischen Jiu-Jitsu war das Akita-Inu-Dojo aus Prüm mit drei Kämpfern und einer Kämpferin vertreten.

An dem international stark besetzten Turnier in Amsterdam (Holland) nahmen über 250 Kämpfer und Kämpferinnen aus ganz Europa und aus Übersee teil.

Den Auftakt machte Marc Kimmling in der mit 21 Teilnehmern stark besetzten Klasse der Weißgurte bis 88,3 kg. Leider hatte er einen schlechten Start und musste sich bereits nach kurzer Zeit der Überlegenheit seines Gegners geschlagen geben.

Daniel Kimmling kämpfte in der Klasse der superschweren Weißgurte über 100,5 kg. In einen packenden Kampf ergriff er mit einem viel versprechenden Armhebelansatz die Initiative, konnte sich aber letztlich nicht gegen seinen Konkurrenten durchsetzen und belegte damit einen undankbaren vierten Platz.

Beide Brüder kämpfen außerdem in der offenen Klasse der Weißgurte, in der die Kämpfer aller Gewichtsklassen erneut gegeneinander antreten konnten. Leider gerieten beide an erfahrenere Gegner und schieden bereits in der ersten Runde aus.

DSC03917

Als nächste startete Anke Müller in der offenen Frauenklasse. Hier konnte sie die Vorrundenkämpfe durch Würgetechnik klar für sich entscheiden. Erst im Finale unterlag Anke in einer knappen Punktentscheidung der Vorjahressiegerin und belegte damit einen hervorragenden zweiten Platz unter 13 Teilnehmerinnen.

Nachmittags fanden als Höhepunkt des Turniers die Kämpfe der Violett-, Braun- und Schwarzgurte statt. Hier stellte sich der Leiter des Akita-Inu-Dojo und Trainer des Team Marshmallow, Jörg "Marshmallow" Lothmann, nach mehrjähriger Kampfpause der Konkurrenz und  belegte im Superschwergewicht über 100,5 kg souverän den ersten Platz.

In der offenen Klasse der Fortgeschrittenen konnte Marshmallow in einer spannenden Auseinandersetzung zunächst mit einem geschickten Angriff das Kampfgeschehen bestimmen, musste sich dann aber einer Würgetechnik seines Gegners geschlagen geben.

 

DSC03919