Das Cogito Meum Team spendet konsequent 10 % seiner Einnahmen für wohltätige Zwecke.

Allerdings ist dies immer an die Bedingung - Hilfe zur Selbsthilfe - gekoppelt. Immer nur wenn es um Projekte geht, bei denen Menschen anderen Menschen oder Tieren helfen, damit diese aus sich selbst heraus und mit sich selbst weiterkommen.

Wir haben lange überlegt, ob wir unsere Spendenphilosophie publik machen sollten. Wir wollten uns nicht in der Öffentlichkeit als übertriebene Wohltäter darstellen, haben uns aber doch dazu entschieden, denn wir hoffen, dass unser Beispiel Nachahmer findet.

Die jeweiligen Projekte stellen wir ebenfalls auf den Seiten vor, so dass alle Cogito Meum Mitglieder sehen, wohin das Geld geht. In Kürze findet Ihr hier das erste Projekt.

Eure Meinung könnt Ihr gerne im Gästebuch hinterlassen.