Kann man sich durch Kettlebell-Training wirklich das Fett buchstäblich vom Körper "schreddern", wie es in den Werbeaussagen so oft angepriesen wird?
Ganz ehrlich: Ja. Noch effektiver und zeitsparender ist es jedoch, wenn Sie parallel zum Training eine Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten vornehmen. Fördert Kettlebell - Training die Koordinationsfähigkeit?


Sogar in sehr starkem Maße, denn eine Kettlebellübung ist immer eine Ganzkörperübung, die von relativ leicht zu sehr komplex sein kann.
Die Kraft wird gefördert mit und durch die Gesamtkörperkoordination.
Ganz zu schweigen von dem „neuen Körpergefühl“, das daraus ent-steht. Man fühlt sich einfach toll!

Die Vorteile des Kettlebelltrainings auf einen Blick: Kettlebelltraining bietet u.a. folgende Vorteile:

•    Es ist einfach.
•    Es spart Zeit.
•    Es erfordert kaum Platz und Material.
•    Es lässt sich nahezu überall ausführen.
•    Es ist ganzheitlich.
•    Es ist dynamisch.
•    Es hilft, funktionelle Kraft im ganzen Körper zu entwickeln, d. h. Kraft, die man bei vielen Bewegungen im Alltag, Beruf und Sport benötigt und somit besser anwenden kann. Mit Bodybuilding hat das nichts zu tun, da es nicht um den Aufbau von Muskelmasse geht.
•    Es fördert neben der Kraft auch die Ausdauer, die Schnelligkeit, die Koordination, die Beweglichkeit, das Timing, die Konzen-tration und die Körperhaltung.
•    Es macht Spaß.
•    Es wird von führenden Sportwissenschaftlern und Rücken-experten empfohlen.
•    Es fördert deutlich den Abbau von Körperfett.
•    Es fördert die Konzentration und mentale Stärke, weil es anspruchsvoll ist und man sich auf jede einzelne Bewegung genau konzentrieren, um die Kugelhantel zu kontrollieren. Dies vergrößert übrigens auch den Trainingseffekt bezogen auf die Bewegungsqualität und den Kraftgewinn.
•    Es ist anders.
•    Es ist bekannt für den so genannten "What the hell-effect" ("Was zur Hölle-Effekt"). Das bedeutet, dass viele Menschen durch Kettlebelltraining bemerken, dass sie plötzlich auch in ganz anderen Bereichen leistungsfähiger werden, ohne diese speziell zu trainieren. So berichten Kraftsportler, dass sie durch das Training mit Kettlebells auf einmal mehr Gewicht heben können (z. B. beim Bankdrücken), obwohl sie längere Zeit gar keine anderen Gewichte mehr angehoben haben. Kampfsportler können plötzlich mehr Kraft bei Schlägen und Tritten entfalten und haben einen festeren Griff. Auch andere bemerken, dass ihnen manche Alltagsbewegungen plötzlich leichter fallen oder dass sie in ihrer Lieblings- oder Hauptsportart auf einmal spürbar besser werden (z. B. schneller, explosiver, wendiger, kraftvoller, beweglicher, ausdauernder).

•    Kurzum: Kettlebelltraining ist eine der effektivsten Rundumfitnessmethoden.