Robert_SchwertLiebe Kenpoists!

Heute am Weihnachtstag und vor Silvester, werde ich wie jedes Jahr besinnlich und stelle mir Fragen über die Gegenwart. Es werden einem die Dinge des Lebensweges bewusst und welche Menschen, Lehren und Gedanken einen beeinflusst haben.

Ich möchte die Geschichte erzählen, die die Kenpoists in unserer CM-Schule bis heute unbewusst prägt:

Das Schwert des Ed Parker!

1974 kam Ed Parker zum ersten Mal nach Deutschland und schenkte Rainer Schulte aus Dankbarkeit sein Schwert, als Symbol für seine Statthalterschaft in Europa. Das Schwert ist eine Flamme, und genau diese Flamme gab Ed Parker 1974 an Rainer Schule weiter, mit den Worten: „Keep the flame burning“!

2003 - 13 Jahre nach Ed Parkers Tod -, fand ein für mich denkwürdiges Treffen statt, an dem Christian Springer, Thomas Kozitzki, Andreas Kretschmer und viele Andere teil nahmen, aber vor allen Dingen Rainer Schulte, der den Vorsitz hatte.

Diejenigen, die sich im Kenpo verdient gemacht und ihm die Treue gehalten hatten, bekamen von Rainer Schulte Geschenke.

Ganz genau erinnere ich mich an diesen großen Tag, denn mein Geschenk sollte von so besonderer Bedeutung sein, dass ich es nie vergessen sollte, zumal es mich bis heute prägt; diesen Tag und dieses Geschenk im Jahr 2003 halte ich für immer in Ehren, denn Rainer Schulte verehrte mir das Schwert, das er aus Ed Parkers Hand erhalten hat, und reichte so die Flamme symbolisch von Ed Parker an mich weiter. Dies verband er mit bewegenden Worten, die ihre Wirkung auf mich nicht verfehlten, denn er nannte mich einen ganz besonderen Menschen und der Höhepunkt seiner Rede war:

„Keep the flame burning“, Robby! 

...und genau das ist das Vermächtnis, an das ich mich halte, auch wenn meine Entscheidungen manchmal nach außen hart erscheinen.

RobertSchwert3Es ist ein Versprechen, ein Gelöbnis, das ich nicht breche. Nicht für Titel, nicht für Streifen, nicht für Geld und ich breche mit Jedem, der es gefährdet.

Heute sind fast 22 Jahre vergangen seit Ed Parkers Tod (15. Dezember 1990); es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an ihn denke. Wenn ich sein Schwert sehe und in den Händen halte, ist es wie eine Mahnung an mich, dass er sich meiner niemals schämen möge.

22 Jahre sind ein Grund, sich in Dankbarkeit und Ehrfurcht vor Ed Parker und seinem Vermächtnis zu gedenken, das die Entwicklung des Kenpo bedeutet, ohne secrets, insider knowledge oder falsche Geschenke. Das Geschenk für die CM – Kenpoists ist das Kenpo des Meisters an sich.

Keep the flame burning

Robert