Kenpo Karate in Europa

In den 70er Jahren brachte Rainer Schulte Ed Parker`s Kenpo Karate nach Europa. Er prägte das Kenpo in dieser Hemisphäre wie kein zweiter durch seine mehr als 25jährige unermüdliche Reisetätigkeit durch Europa.

Jeder Kenpoist, der original Ed Parker-Kenpo heute betreibt, stammt faktisch von diesem Mann ab.

Rainer Schulte ist Amerikaner mit deutschen Wurzeln und einer ersten oder zweiten Heimat in Düsseldorf – ganz wie man es sehen will.

Trotzdem ist dies eine wichtige Feststellung, denn ein Teil seiner Mentalität verbirgt sich genau hinter dieser "doppelten Herkunft". Ein amerikanischer Patriot mit deutschen Organisationsgeist und einer Gründlichkeit, mit der er die meisten seiner Lehrer übertrifft. Genau mit diesen Talenten fing das an, was wir heute die Geschichte des europäischen Kenpo`s nennen.

In den 60er Jahren entschloss sich Rainer Schulte eine Kampfkunst zu betreiben; seine Erfahrungen bei der Handelsmarine waren entsprechend von Auseinandersetzungen geprägt. Er entschloss sich American Kenpo zu betreiben bei Ed Parker; sein erster Lehrer war allerdings Danny Inosanto, ein Kenpo Black Belt, der auf Anraten von Ed Parker dann in die philippinischen Stile wechselte und seine eigene Legende schrieb.

Bald trainierte Rainer Schulte auch bei Bruce Lee, dessen Training er wenig schätzte aus verschiedenen Gründen. Bei seinem Idol Ed Parker allerdings stieg er voll ein und trainierte mindestens einmal in der Woche in seinem Wohnzimmer! Zwischen Ed Parker und Rainer Schulte entwickelte sich eine regelrechte Vater/Sohn-Beziehung, die sich nicht zuletzt darin ausdrückte, dass er ihm die Leitung der IKKA Europe übertrug. So lange Ed Parker lebte hat sich auch daran nichts geändert.

Nebenher trainierte Rainer Schulte während der Woche bei Larry Tatum und Tom Kelly. 1965 meldete er sich freiwillig zum Militär und trat später in die Dienste des US- State Departments ein.

Schließlich kam er 1970 wieder nach Deutschland, diesmal im Auftrag der US-Regierung und auch im Auftrag Ed Parkers, sein Kenpo in Europa zu verbreiten.