Managerseminar?
Für wen ist das Seminar geeignet?
Womit beschäftigen wir uns im Seminar?
Was ist anders an diesem Seminar?
Welche Inhalte werden vermittelt?
Ist das Seminar esoterisch aufgebaut?
Wie sehen die praktischen Lösungen aus?
Welche Ängste bestimmen Ihr Leben?
Haben Sie Schmerzen?
Warum gehe ich nicht einfach ins Fitness-Studio?
Darf man beim Training Spaß haben?
Non verbale Kommunikation und unsere Umwelt!
Haben sie Motivationsprobleme?
Sind sie ohne Perspektive?
Haben sie öfter ein Gefühl von Ohnmacht?
Fürchten Sie die Konkurrenz zu jüngeren Männern?
Sinkt Ihre Leitungsfähigkeit?
Erfinden Sie gerne plausible Ausreden?
Bedeutet Leistungsfähigkeit erwerben nur Mühe und Anstrengung?
Haben Sie Angst vor Ihrer schwindenden Attraktivität?
Was macht uns glücklich?
Wo kann man überhaupt noch Mann sein?
Wir sind sicher nicht auf Langeweile optimiert!
Haben Sie Existenzangst?
Was ist Kenpo und macht Kenpo glücklich?
Was ist anders an Kenpo?


 



 

 



Managerseminar?

Wieder so ein Managerseminar, das keiner braucht?
Das können nur Sie herausfinden, aber eines ist sicher: Es ist kein Managerseminar, sondern ein Seminar, das jeden Menschen angeht, der feststellt, dass in seinem Leben etwas gewaltig schief läuft.

(zurück zu den FAQ)



Für wen ist das Seminar geeignet?

Grundsätzlich für jeden Menschen, aber wir wenden uns in dieser Seminarreihe an den Mann +45 Jahre. Dies aus vielen Gründen, die wir Ihnen gerne persönlich erklären. Einer dieser Gründe ist die Effektivität einer homogenen Gruppe.

(zurück zu den FAQ)



Womit beschäftigen wir uns im Seminar?

Ein Trainer kann sehr schnell Fehler ausmachen und diese beanstanden. Wenn er gut ist, kann er sie auch korrigieren oder zeigen wie es richtig ist, aber das ist nur die Basis für den CM Trainer. Er muss die Übungsmethode finden und das Feld schaffen, auf dem sich der Mensch verbessern kann:

Wir werden uns also mit dem (eigenen) Körper beschäftigen, den bewussten und unbewussten Bewegungsabläufen, den mentalen Mustern unseres Verhaltens und mit Wegen, um unsere Ziele zu erreichen. Die Selbsterfahrung auf der körperlichen Ebene ermöglicht Einsichten auf der mentalen Ebene. Erkenntnisse, Lösungen und Ziele auf der mentalen Ebene werden durch Körperübungen unterstützt oder ermöglicht. Wir nutzen das Wechselspiel von Körper, Geist und Seele für die gesundheitliche und psychische Weiterentwicklung. Wir geben Impulse, damit Sie sich verbessern: Eine praktische anwendbare Lösung

(zurück zu den FAQ)



Was ist anders an diesem Seminar?

Die direkte Umsetzung der Erkenntnis in sichtbare Erfolge. Es wird weniger gesprochen, aber dafür Resultate produziert (Sprechen ist zwar auch ein Bestandteil, um vom Erlebnis zur Erfahrung zu kommen, aber wir werden konkret und direkt miteinander arbeiten, indem wir Erfahrungen ermöglichen, Erkenntnis fördern und Lösungsschritte gehen).
Wir erarbeiten zusammen mentale Konzepte und setzen sie körperlich um, oder wir erarbeiten körperliche Konzepte und setzen sie mental um. Meistens werden Sie gar nicht wissen, in welchem Teil des Seminars Sie sich befinden.
Die hawaiianische Kampfkunst des Kenpo dient uns als Vehikel, Körper und Geist gleichzeitig positiv zu beeinflussen.

(zurück zu den FAQ)



Welche Inhalte werden vermittelt?

Der entscheidende Unterschied zwischen Kampfsport und Kampfkunst!
Die Kunst, mit Körper und Geist gleichzeitig zu lernen
Die ganzheitliche Gesunderhaltung des Menschen
Training im Alltag durch die richtige Ausübung natürlicher Bewegungen
Der Schutz der Gesundheit gegen körperliche (und andere) Angriffe! Wie schützen Sie sich effektiv in einer Bedrohungssituation?
Die Übertragung der erlernten Konzepte auf das Geschäft- und Privatleben
Stressresistenz, Strategien in Stresssituationen
Kognitives Verhalten unter Stress
Motivation und Emotionskontrolle
Zielerkennung und Fokussierung
Erlernen taktischer und strategischer Konzepte zur Durchsetzung der Ziele
Effektive Zeitnutzung
Verbesserung der Lebensqualität und Schutz durch die Schärfung der Sinne, Nutzung der Gefühle und der Intuition
Übertragung der körperlichen und mentalen Konzepte im täglichen Leben, in Beruf und Familie.
Wie Sie Ihr wahres Potential erkennen und durch sich selbst lernen, es auszuleben.
Bewältigung von Krisen-/Ausnahmesituationen durch kognitive Verhaltensweisen in jeder Situation
Den Anfang einer effektiven Selbstverteidigung
Das tägliche 15-minütige Training, das Ihr Leben nachhaltig beeinflussen wird!

Die Ziele:
Mentale und körperliche Gesunderhaltung
Effektiver Selbstschutz durch körperliches und mentales Training!
Erkennen einer sofort umsetzbaren Philosophie für den Alltag!

(zurück zu den FAQ)



Ist das Seminar esoterisch aufgebaut?

Absolut nein! Wir arbeiten auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse der Psychologie, der Medizin, der Philosophie sowie einer Lebens- und Kampferfahrung, die über Jahrhunderte weitergegeben und weiterentwickelt wurde. Es ist in jeder Beziehung ultra - praktisch aufgebaut.

(zurück zu den FAQ)



Wie sehen die praktischen Lösungen aus?

Wir fangen erst einmal dort an, wo die Probleme entstehen oder sich gravierend auswirken, bevor wir uns den großen Fragen des Lebens widmen.
Wir bringen Ihnen bei, so zu atmen, dass Sie sich beruhigen können. Wir zeigen Ihnen, wie sie klaren Kopf behalten in Extremsituationen und wie es reproduzierbar ist.
Wir zeigen Ihnen, wie sie sich von Dingen lösen wie Kopf-, Rücken- oder Nackenschmerzen, Übergewicht etc.

(zurück zu den FAQ)



Welche Ängste bestimmen Ihr Leben?

Wo steht der Mensch heute? Wir haben teils berechtigte Ängste und körperliche und mentale Beschwerden, die einander bedingen und uns in eine immer tiefer werdende Abwärtsspirale befördern. Die neuste Krankheit, die daraus resultiert ist der Burn out!

Weitere sind Depression, Angstzustände, Versagensängste und jede Menge reale und irreale Befürchtungen, die unser Potential einengen und uns krank machen.
Die meisten dieser sogenannten Krankheiten betreffen jeden von uns: Niedergeschlagenheit, Überforderung, Unzufriedenheit, Prüfungsangst ...

(zurück zu den FAQ)



Haben Sie Schmerzen?

Sehen wir uns das scheinbar Alltägliche an: Leiden Sie an Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Nackenverspannungen, Kurzatmigkeit, Unbeweglichkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität, Übergewicht ...?
Wundert es Sie, dass Ihre Leistungsfähigkeit abnimmt, Sie gereizt sind, ungerecht gegen sich und Andere sind? Ihre schwindende Attraktivität hat nichts Irreales, sondern ist eher eine Tatsache, wenn Sie o.g. Durchleuchten.
Gehen wir also die Sache scheinbar zuerst von der körperlichen Seite an und befreien Sie davon zuerst, denn der Leidensdruck beginnt beim Körper.
Wenn Sie sich dort wiederfinden, dann stellen Sie sich einmal die Frage, wie Sie über die wichtigen Dinge Ihres Lebens nachdenken wollen, wenn Sie ständig unter Schmerzen stehen.

(zurück zu den FAQ)



Warum gehe ich nicht einfach ins Fitness-Studio?

Mehr als 90 % aller Menschen erreichen in einem Fitness-Studio ihre Ziele nicht, weil die mentale Komponente nicht berücksichtigt wird. Es reicht nicht, sich zu bewegen und zu trainieren: Die innere Einstellung muss passen.

Außerdem: Haben Sie dort Spaß?
Wie Sie mit dem CM Seminar auch noch Zeit sparen, erfahren Sie bei einer anderen Frage!

Was eine Kampfkunst mehr bringt erfahren sie hier:

Grundidee von Cogito Meum

kurz und knapp


(zurück zu den FAQ)



Darf man beim Training Spaß haben?

Die Frage scheint absurd, trotzdem ist in den Köpfen Schmerz, Unmut und „es einfach durchzustehen."
Genau das ist falsch. Wenn Sie Erfolge haben wollen, müssen Sie Spaß beim Training haben, Sie müssen Erfolge sehen und das nach und/oder bei jedem Training/Seminar. Nichts macht mehr Spaß als Erfolg und nichts macht erfolgreicher als Erfolg(-Erlebnisse), wie die aktuelle Gehirnforschung bestätigt.

(zurück zu den FAQ)



Nonverbale Kommunikation und unsere Umwelt!

Wussten sie, dass der weitaus größte Teil unserer Kommunikation nonverbal ist? Können Sie sich vorstellen, was ein Mensch an seine Mitmenschen weitergibt, der ständig (unterdrückt) nervös, aggressiv und ängstlich ist? Sicher nichts Gutes und schon gar nicht für diejenigen, die ungefestigt sind, aber über sehr feine Antennen verfügen wie Kinder.
Wir befinden uns mittlerweile täglich 24 Stunden in Alarmbereitschaft durch Telefon, Handy, Emails, Newsticker im TV usw. Wissen sie denn noch, wer Sie sind, ohne ein Teil des Räderwerks zu sein? Wissen Sie noch, was denn eigentlich ihre Ziele waren?

(zurück zu den FAQ)



Haben sie Motivationsprobleme?

Vielleicht haben Sie die ja gar nicht, sondern eher Zielprobleme. Oft werden im Laufe der Jahre die Ziele anderer mehr oder weniger subtil zu Ihren Zielen. Es wird Zeit, die eigenen Ziele wieder zu erkennen, vom Reagieren zum Agieren zu wechseln, wieder selbstbestimmt zu handeln und dann verschwinden auch die Motivationsprobleme.

Wenn Sie mehr wissen wollen:

Management und Motivation

 

(zurück zu den FAQ)



Sind sie ohne Perspektive?

Vielleicht haben sie das Ende der Karriereleiter erreicht und das war es scheinbar in ihrem Leben. Wie soll es weiter gehen? Aufstehen, arbeiten, nach Hause kommen, schlafen, aufstehen und einmal im Jahr einen Urlaub mit der Familie? ...und ewig grüßt das Murmeltier.

Wissen Sie vielleicht gar nicht, wie Sie die letzte Karrierestufe erreichen können?
Da läuft etwas gewaltig falsch in ihrem Leben. Wir stellen fest, was falsch läuft und wie es sich beheben lässt.

(zurück zu den FAQ)



Haben sie öfter ein Gefühl von Ohnmacht?

Was tun Sie, wenn Sie auf der Straße angegriffen werden, ihre Frau oder Passanten werden belästigt? Schauen sie weg?

Was ist, wenn Ihr Chef Ihnen droht, oder Sie und andere ungerecht behandelt werden? Schweigen Sie?
Mit jedem Schweigen geben Sie ein Stück Macht über ihr Leben weg und jedes Schweigen macht Sie ein Stück unglücklicher.
Wir decken die Hintergründe auf und zeigen Auswege.

(zurück zu den FAQ)



Fürchten Sie die Konkurrenz zu jüngeren Männern?
Sinkt Ihre Leitungsfähigkeit?

Das ist eine Modeerscheinung, denn in anderen Jahrhunderten war die Weisheit des Alters das Ideal und die Jugend war nichts. Wenn Sie Ihre Leistungsfähigkeit voll ausschöpfen, wird das allemal reichen. Zusammen mit Ihrer Erfahrung werden Sie immer überlegen sein, wenn Sie es wollen. Voraussetzung dafür ist der Respekt, die Wertschätzung seiner eigenen Leistung.

(zurück zu den FAQ)



Erfinden Sie gerne plausible Ausreden?

Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu alt, was sagen die Nachbarn, was die Kinder, ich habe keine Zeit, meine Gesundheit macht mir zu schaffen usw.
Alles scheint plausibel zu sein, aber stellen Sie sich einmal die Frage, wie Ihr Leben aussieht, wenn Sie Ihre Energie auf die Frage richten, warum es denn klappen könnte, Ihren Traum zu verwirklichen.
Sie werden immer genau soviel Anzeichen dafür finden, warum es funktionieren kann, wie Gründe für ein Scheitern; jetzt müssen Sie sich nur für eine Seite entscheiden. Welche ist die Verliererseite?

(zurück zu den FAQ)



Bedeutet Leistungsfähigkeit erwerben nur Mühe und Anstrengung?

Nicht bei uns, denn ohne Vergnügen werden Sie nicht effektiv lernen. Das heißt nicht, dass wir ein Lachseminar haben und jeder seine Witze machen kann. Es heißt viel mehr, dass man auch in der Erschöpfung und der besonderen Art der Wiederholung neue Kraft tanken kann, dass man im Training Spaß durch sofortige sichtbare Erfolge hat. Ein gutes Körpergefühl ist die Basis für Erfolg, Attraktivität und Zufriedenheit.

(zurück zu den FAQ)



Haben Sie Angst vor Ihrer schwindenden Attraktivität?

Woraus besteht für Sie denn diese Attraktivität? In körperlicher Schönheit; sicher! In der Art wie Sie sich (nonverbal) geben; gelassen, weil Sie ohne Schmerzen sind; überlegen, weil Sie (fast) nichts fürchten und Dinge gelernt haben, die Sie nicht für möglich gehalten haben; fröhlich, weil Sie sich eben gut fühlen, erfolgreich, weil Sie Erfolg haben durch all das oben Gesagte.
Wenn Sie all das zusammen nehmen, haben Sie das Seminar fast erfasst.

(zurück zu den FAQ)



Was macht uns glücklich?
Wo kann man überhaupt noch Mann sein?
Wir sind sicher nicht auf Langeweile optimiert!

Stellen wir uns einmal die Frage, worauf der Mensch optimiert wurde in 7 Mio Jahren Evolution?
Jagd, Gefahr, Abenteuer, Hunger, Bewegung, Erschöpfung, Existenzangst, Laufen, heben und siegen. Wir sind die Nachfahren eines Erfolgsmodells, dessen Auslese sich über Mio Jahre hingezogen hat.
Die Kampfkunst wiederum ist die körperliche und intellektuelle Optimierung dieser Evolution und verbindet, spielt mit vielen dieser archaischen Triebe, um sie konstruktiv positiv zu nutzen.
Wie sieht unser Leben heute aus:
Wir befinden uns zwar in einem ständigen Alarmzustand durch Telefon, Handy, Email, aber so gut wie nichts baut den Zustand wieder ab. Bei manchen Menschen geht die Eruption der Emotionen nach außen und wir müssen leider darüber oftmals in der Presse lesen.

Bei anderen wendet sie sich nach innen und wir erfahren von Krankheit jedweder Art. Am deutlichsten ist wohl der Anteil psychosomatischer Erkrankungen (sehr allgemein und schwarz/weiß).
Als Mann verlieren wir sogar den Platz in der Gesellschaft, der über Millionen Jahre von uns besetzt war.
Das natürliche Habitat des Mannes verschwindet.
Wenn wir nicht vollkommen unterbeleuchtet sind, müssen wir uns sogar darüber freuen, dass Frauen die gleiche Anerkennung haben, den gleichen Lohn verdienen, sich die Sexual- und Lebenspartner frei wählen können. Überall müssen wir politisch korrekt sein und das Ganze führt sogar soweit, dass jeder eine Lobby hat. Die Herausforderung besteht darin, die eigene männliche Identität zu entwickeln, jenseits klassischer Macho- und Heldenbilder oder eines Alles-Versteher-Habitus. Dazu gehört auch die Erfahrung von Männersolidarität, jenseits von Konkurrenzkämpfen.
Ein Mann, der mit 50 Jahren auf der Straße angegriffen wird und sich nicht durchsetzen kann, als Versager und Weichei hingestellt wird. Die Dunkelziffer der angegriffenen Männer ist sicher viel höher als wir wissen.
Was wir intellektuell wissen ist nicht das, was wir emotional verarbeiten können.
Unser Unterbewusstsein, unsere Gefühle sagen etwas ganz anderes: Wir wollen kämpfen, wir wollen siegen, wir wollen uns auseinandersetzen; und wenn wir all das wollen und wenn es uns gut tut, aber wir die guten Sitten nicht verlieren wollen ist, ist die Kampfkunst der kultivierte Weg für Sie.
Die Gehirnforschung lehrt uns: Wir wollen Zugehörigkeit und wachsen können. Wir wollen Anerkennung, Wertschätzung und Respekt und wir wollen Herausforderungen, Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten.
Sicher wird auch Ihre Familie und Ihr Umfeld Ihnen danken für eine neue Art von Ausgeglichenheit.

(zurück zu den FAQ)


Haben Sie Existenzangst?

Was woll(t)en wir (einst) erreichen?
Sind sie glücklich mit dem, was sie tun?
Haben Sie sich jemals gefragt, ob unsere Liebsten glücklich sind, wenn wir nur unsere Pflicht tun und förmlich vor Langeweile ersticken?
Stichwort oder Ausrede: Ich bleibe bei meinem sicheren Job!
Durch diesen Satz ist der Menschheit wohl mehr Pioniertum, Wissen und Fortschritt entgangen, als man sich vorstellen kann.
Welcher Job ist denn heute wirklich sicher? Wie viele Menschen werden heute entlassen, die einen sicheren Job haben?
...und wenn er wirklich sicher ist, macht er sie dann krank?
Die einzige Sicherheit liegt in mir: Meine Kompetenz, meine Stärken und Schwächen; mein Beziehungsnetz kann ich gestalten, entwickeln und einsetzen. Deshalb ist es wichtig, spannend und eine Lebensaufgabe, sich kennen zu lernen.
Wir sind sicher nicht auf Langeweile optimiert!

(zurück zu den FAQ)



Was ist Kenpo und macht Kenpo glücklich?

Kenpo ist eine alte hawaiianische Lebens- und Kampfkunst, die auf 3 Säulen fußt:

• Aufbau und Erhaltung der mentalen und körperlichen Gesundheit durch (scheinbar) sportliche Übungen
• Schutz der Gesundheit durch eine effektive Verteidigung
• Transfer der gewonnenen Erkenntnisse ins tägliche Leben, den Beruf, die Familie oder in Konfliktsituationen

(zurück zu den FAQ)



Was ist anders an Kenpo?

Kenpo beeinflusst den Menschen ganzheitlich, denn eine Trennung von Physis und Psyche ist nicht möglich.
Der Teilnehmer macht Erfahrungen auf körperlicher Ebene, die seine Psyche nachhaltig positiv beeinflussen.
In der Vermittlung von Lehrsätzen und Kommentaren zu den Selbstschutz - Techniken erfährt die Psyche einen nochmaligen Eindruck des Lerninhaltes, der das Lernen auf 2 Ebenen sehr schnell voranschreiten lässt.
Kenpo macht glücklich!

Ist Kenpo eine Anleitung zum Glücklichsein? Sehr wahrscheinlich ja!
Menschen sind ein Erfolgsmodell, das über 7 Mio. Jahre optimiert wurde.
Unser Leben bestand aus Sammeln und dem damit verbunden Laufen; aus Beute machen oder dem nicht Beute werden und dem damit verbundenen Kämpfen. Dies stellte unsere Optimierung dar.
Glücklicherweise sind wir heute intellektuell in der Lage, uns politisch korrekt zu verhalten, aber unsere Emotionen zeigen ein anderes Bild, zumal wir (fast) alle Autodidakten sind in der Kontrolle unserer Emotionen.
(Wie sollen wir Herr über eine Situation sein, wenn wir uns selbst nicht unter Kontrolle haben? Wir können es nicht!).
Oft sind wir uns über die Tiefe der Emotionen und deren Auswirkung auf uns und unsere Umwelt nicht einmal bewusst.
Was daraus entsteht sind Krankheiten wie Depressionen, Angstzustände oder das sogenannte Burn-out-Syndrom.
Nach Außen gerichtet bedeuten diese Emotionen, was die Presse uns regelmäßig vor Augen führt.
Da aber mehr als 80 % unserer Kommunikation nonverbal abläuft, beeinflussen wir ungewollt unsere Umwelt mit einer falschen, ungewollten Ausstrahlung.
Das alles sind nur die Reaktionen auf unausgelebte Emotionen, die sich nach innen oder außen richten.

Die Kampfkunst (nicht zu verwechseln mit Kampfsport) ist die kultivierte Auslebung dieser Emotionen/Triebe, die Kanalisierung und Umleitung in kreative Prozesse.
Die Kampfkunst lebt die Emotionen als ersten Schritt aus.

Das Ausleben macht die Emotionen erst einmal bewusst, was dann erst die Kontrolle möglich macht.

Der dritte Schritt ist die Kanalisierung der Emotionen und deren Umleitung in positive Prozesse.
Selbstkontrolle bedeutet Selbsterkenntnis. Selbsterkenntnis bedeutet auch das Erkennen der eigenen (unbekannten) Potenziale.

Beispiel: Die Emotion Wut!
Vorgehensweise: Erkennen der Emotion durch Arbeit an Gegenständen (z.B. Sandsack) und körperliche und seelische Entlastung durch Training und richtigen Umgang mit der Atmung und der mentalen Ausrichtung.

Die Emotion Wut ist nun erkannt und vor allen Dingen, welche Kraft dahinter steckt. Der Teilnehmer kann die Kraft sehen, fühlen, hören und erkennen, weil sie am Gegenstand sichtbar ist.
Der Teilnehmer erfährt ebenfalls, wie schnell sich die Kraft in Form von Erschöpfung gegen ihn richtet, wenn er blind und ohne Kanalisierung an die Dinge/Sandsack herangeht.
Das Resultat: Totale Erschöpfung in ein paar Minuten!

Im dritten Schritt wird ihm beigebracht, wie er sich und die Kraft aus einer eher negativen Emotion in positive Energie umwandelt.
Konkret: Durch Technik und Atmung wird er in die Lage versetzt, lange, konstruktiv und mit Spaß viel länger andauernde und bessere Ergebnisse am Sandsack zu produzieren.
Dies ist wiederum sichtbar, hörbar, fühlbar...Das Gesamtbild beeinflusst die Physis und die Psyche als gesamte Einheit!

Ist dem Teilnehmer dies in dieser Übung gelungen (es gibt sehr viele andere mehr - auch im rein mentalen Bereich), kann er das Ergebnis im Berufsleben umsetzen:
Umwandlung (negativer) Emotionen/Energien in positive Arbeitsprozesse.
Für jede Emotion (Angst, Stress, Depression usw.) gibt es Übungen und alle sind auf ein positives Ergebnis ausgerichtet.

Genau das ist es was glücklich und erfolgreich macht!

 

(zurück zu den FAQ)